Städteranking: Wie viel man verdienen muss, um sich die Miete leisten zu können

Bild 1 von 15 Bild: APA/AFP/TIMOTHY A. CLARY

Die Studie der Wohnungsplattform Nestpick untersucht die Kosten sowohl für Wohnungen für eine Person, als auch für Familienwohnungen, jeweils möbliert. Ausgangsbasis bei der Untersuchung von 100 Metropolen weltweit war, dass maximal 29 Prozent des Einkommens für die Miete aufgewendet werden sollten.

Zudem vergleicht die Untersuchung die Mietkosten der Städte mit einem weltweiten Durchschnitt und ermittelt so die Kosteneffizienz eines Standortes.

Die Reihung der Städte im Ranking erfolgte danach, wie stark eine Familienwohnung vom weltweiten Durchschnitt abweicht.

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) (c)Dana Allen www.photosafari-africa.comAbenteuerlich
Stylische Baumhausvillen
Villa Capri / Bild: (c) Copyright: ph. peppe maistoInternational
Urlaubsarchitektur
Bild: (c) Jork WeismannAußergewöhnliche Architektur
Das Meer und die Kunst
Sägebrücke, Dornbirn / Bild: Günter König FotografieBauherrenpreis 2017
Die Preisträger
Bild: David SchreyerArchitektenhaus von Feld72
Haus D. an der Kalterer Weinstraße
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)Städteranking
Die teuersten Einkaufsmeilen 2017
Haus an der Eisenstraße in Sankt Anton an der Jessnitz / Bild: EcoConcept GmbHHineinschauen
Passivhäuser öffnen ihre Türen
Wer gewinnt?
Eine Nacht im LEGO-Haus
Frachtschiffe werden ebenso immer größer. / Bild: (c) REUTERS (Peter Nicholls)
Anlagen der Superlative: Das sind die größten Häfen der Welt
Revitalisierung, Schlafhaus zum Gehöft / Bild: (c) go-art Georg Ott www.georgott.coAuszeichnungen
Holzbaupreise Kärnten und Steiermark
Eingangs- und Foyerbereich Millennium Tower / Bild: RIGIPSAuszeichnung
Die besten Trockenbauarbeiten 2017
Bild: (c) Thomas TrinklWohnen neben der Skipiste
Luxusimmobilien in Kitzbühel
Bild: (c) ©freeDIMENSIONSArchitektur
Revitalisierung eines Wiener Prunkbaus
Neue Bürokonzepte
Der optimale Arbeitsplatz