Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Termine: Baumessereigen im Frühjahr

26.01.2018 | 12:44 |   (DiePresse.com)

Nach dem Auftakt in Tulln und der "Bauen & Energie"-Messe in Wien ist in den kommenden Wochen der Westen Österreichs dran.

Symbolbild Baumesse
Symbolbild Baumesse / Bild: (c) Baumit (Baumit) 

Nach dem Auftakt in Tulln und der „Bauen & Energie“-Messe in Wien, die noch bis 28. Jänner 2018 dauert, geht der Häuslbauer-Messereigen munter weiter. In den kommenden zwei Wochen ist der Westen Österreichs dran:

Die Tiroler „Hausbau & Energie“ in Innsbruck öffnet am kommenden Wochenende vom 2. bis 4. Februar ihre Tore, in der darauffolgenden Woche, vom 8. bis 11. Februar, können sich Interessierte auf der „Bauen+Wohnen“ in Salzburg über die neuesten Trends und Produkte auf dem Bausektor informieren. Einen Schwerpunkt beider Messen bildet das Thema Energie: In Innsbruck hat man diesem eine eigene Halle gewidmet, in Salzburg wird der Bereich in einer von insgesamt neun Themenwelten abgedeckt. Einen besonderen Schwerpunkt auf dieses Thema legt traditionell die Energiesparmesse Wels, die vom 1. bis 4. März über die Bühne geht. In Halle 20 präsentieren sich etwa die Solarwärme-Anbieter und der Verband Austria Solar in einem Gemeinschaftsstand, geballte Präsenz zeigt in der gleichen Halle aber auch die Fotovoltaikbranche mit ihrem Verband Photovoltaic Austria.

Einen umfangreichen Marktüberblick über Wärmepumpen findet man hingegen in der Gemeinschaftsausstellung der Fair Energy Partner in Messehalle 19. Vor Wels trumpft aber Klagenfurt mit der „Häuslbauermesse 2018“ auf, die vom 16. bis 18. Februar ähnlich wie die anderen Messen mit einem zusätzlichen Rahmenprogramm an Fachvorträgen aufwartet. Den Abschluss bildet schließlich die Com:Bau Dornbirn vom 9. bis 11. März. (red.)