Mixed-Use-Konzept beim Palais Hansen Kempinski: Die Luxuswohnungen in den obersten Geschoßen profitieren vom Dienstleistungsangebot des Hotels. / Bild: (c) Strauss und Partner

Gemeinsam mit klarer Trennung

Kombinationen aus Hotel und Wohnen bieten Chancen, bergen aber auch Risken. Eine wesentliche Voraussetzung ist, dass die Nutzer zusammenpassen.
Freier Zugang zur Dusche statt Stolperrand – hier umgesetzt von Artweger. / Bild: (c) Pfluegl/Artweger

„Bauen ohne Hürden ist eine Grundhaltung“

Was ist Pflicht, Standard oder Kür? Wem kommt was zugute? Ein Überblick.
Rendering Projekte im messecarree / Bild: Prisma Holding

Auf dem Weg zu neuen Höhen

EHL-Büromarktbericht: Neuflächenproduktion wird 2017/2018 neues Rekordniveau erreichen.
Das Quartier Baumkirchen Mitte  /

CA Immo investiert 89 Millionen Euro in München

Die CA Immo errichtet in München einen Büro-, Hotel- und Wohnkomplex.
Bild: Tim Van de Velde (Office O Architects)

Die spektakulärsten Häuser 2017

galerieEine Betonwelle, die der Straße demonstrativ den Rücken zukehrt. Eine moderne Scheune, die sich gleichzeitig öffnet und verschließt. Und ein gespaltenes Ferienhaus im Allgäu. Der Häuser-Award 2017 ist entschieden.
Auch im Fertigteilbau werden je nach Anbieter Naturmaterialien verwendet – sofern sie in den Produktionsprozess passen. / Bild: (c) Griffner

Mit Biostroh vom Acker nebenan

Ob Lehm, Holz oder Stroh: Bauen mit Naturmaterialien aus der Region ist ökologisch und schafft ein gutes Wohnklima – erfordert aber spezielles Wissen.
Bild: Architekt Ioannou

Kloster St. Andrä: Volksabstimmung kommt

Erfolg für die Gegner des geplanten ersten orthodoxen Klosters in St. Andrä am Zicksee: Eine Volksabstimmung könnte das Kloster nun doch noch verhindern.
Alte Ziegel, bereit für Neues: Recycling auf hohem Niveau. / Bild: (c) Fiedels - Fotolia

„Woher stammt denn die Substanz?“

Historische Baumaterialien. Sie verleihen Gebäuden und Räumen das ganz besondere Flair vergangener Zeiten. Abgesehen davon ist ihr Einsatz ein wertvoller Beitrag zur Nachhaltigkeit – und ein veritabler Geschäftszweig.
Bild: APA/GERALD MACKINGER

Wienerberg: Hochhaus-Turm wird zum Hotel

Ein bestehender Turm im Schatten der deutlich imposanteren Twin Towers wird zum"Holiday Inn Vienna-South" umgebaut. Das 22-Mio.-Projekt soll 2019 fertig sein.
Bild: (c) Siemens AG (Eberhard Franke)

Die Lust auf Sonnenstrom und Regenwasser

Green Buildings. Nachhaltiges Bauen setzt sich auch deshalb durch, weil es eine Investition in den eigenen guten Ruf ist.
Bild: (c) Soravia

Höher, urbaner, charmanter

Wohntürme. Das Leben im Hochhaus hat in Österreich wenig Tradition. Doch das urbane Lebensgefühl verlagert sich auch in Wien auf immer höhere Ebenen – ganz wörtlich genommen.
Bild: APA-FOTO: ROLAND SCHLAGER

Ein großer österreichischer Künstler ist tot: Walter Pichler

Walter Pichler baute im Burgenland an einer Gegenwelt, die den Schmerz der Menschheit zu fassen hatte. Er starb im Alter von 75 Jahren.
Gesucht: Sanierungsbedürftige Altbauwohnungen / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Es muss nicht immer Döbling sein

Trendbarometer Wien: Wohnungskäufer weichen immer öfter auf günstigere Gegenden aus.
Die Bawag P.S.K. räumt die denkmalgeschützte Postsparkasse. / Bild: (c) APA/HARALD SCHNEIDER

Rene Benkos Signa gewinnt Großmieter

Die Bawag P.S.K. verlässt die denkmalgeschützte Postsparkasse in der Wiener City und übersiedelt mit ihrer Zentrale in den Signa-Turm beim Wiener Hauptbahnhof.
2 3  | weiter »