Immobilien

Immobilien | International | Artikel DruckenArtikel drucken


Büromarkt-Ranking: Hongkong am teuersten

15.01.2013 | 15:59 |  (DiePresse.com)

Wien rangiert mit 24,75 Euro pro Quadratméter auf dem 88. Platz.

Die drei teuersten Pflaster für Büroimmobilien sind
in Hongkong, London und Tokio zu finden - noch vor Peking, Neu-Delhi und Indien. Die Innenstadt Hongkongs stehe bei dem Ranking 2012 weltweit ganz oben, teilte der internationale Immobiliendienstleister CBRE unter Verweis auf die Studie "Prime Office Occupancy Costs" mit. Österreich rangierte in der Gesamtauswertung auf Platz 88.

"Wien konnte sich auch 2012 wieder als stabiler Büromarkt
behaupten", so der Geschäftsführer von CBRE Österreich, Andreas Ridder. Die Spitzenmonatsmieten seien nur leicht auf rund 24,75 Euro pro Quadratmeter gestiegen.

In Hongkongs Zentrum erreichten die jährlichen Raumnutzungskosten rund 2.651 Dollar (1.997,1 Euro) pro Quadratmeter, gefolgt vom Londoner West End mit 2.366 Euro. Die zehn international kostspieligsten Büroimmobilienmärkte habe im Vorjahr erneut der asiatisch-pazifisiche Raum dominiert. (APA)


© Immobilien