Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

USA: Investoren planen Börsegang von Homedepot-Tochter

05.03.2013 | 11:25 |   (DiePresse.com)

HD Supply ist einer der größten Händler von Baustoffen und Industrie-Ersatzteilen in Nordamerika.

Investoren planen Boersegang HomedepotTochter

Die allmähliche Entspannung am US-Immobilienmarkt könnte nach Insider-Informationen einen weiteren
großen Börsegang zur Folge haben. Der im Jahr 2007 für 8,5 Mrd.Dollar (6,5 Mrd. Euro) von Finanzinvestoren übernommene Baustoff-Händler HD Supply solle den Schritt wagen, erfuhr Reuters am Montag von drei mit den Vorgang vertrauten Personen. In der kommenden Woche sollten dazu Gespräche mit Banken beginnen. Die Eigner Bain Capital, Carlyle Group und Clayton, Dubilier & Rice hatten HD Supply der Baumarktkette Home Depot abgekauft.

Das Unternehmen und Vertreter der Investoren lehnten
Stellungnahmen ab oder waren zunächst nicht zu erreichen.

HD Supply ist einer der größten Händler von Baustoffen und Industrie-Ersatzteilen in Nordamerika. Der Konzern kam zuletzt auf einen Umsatz von 7 Mrd. Dollar und einen operativen Gewinn von mehr als 500 Millionen.

Das Platzen einer Blase am US-Wohnimmobilienmarkt hatte ab 2007 eine weltweite Finanzkrise ausgelöst. Inzwischen mehren sich aber die Anzeichen für eine Erholung. Niedrige Zinsen und steigende
Mieten bewegen immer mehr Verbraucher zum Kauf eines Eigenheims. Das hat bereits andere Unternehmen zum Börsengang ermuntert. Die Aktien
von TRI Pointe Homes legten an ihrem ersten Handelstag im Jänner um 17 Prozent zu. Im Februar setzte Boise Cascade den Preis für seine
Aktien hoch. Im März steht Kreisen zufolge die Erstemission (IPO) der Baufirma Taylor Morrison an. (APA)

1 Kommentare
HaBeclin
05.03.2013 21:15
0 0

Investoren planen Börsegang von Homedepot-Tochter

man läßt andere bezahlen um sich das Geld selbst wiederzuholen.
Das nennt man Geschäft und doppelten Gewinn !!!!!

Make Money heißt das in den USA.