Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Zwei neue Hotelgruppen in Wien

07.02.2017 | 12:08 |   (DiePresse.com)

Die chinesische Plateno Hotel Group und die deutsche Novum Hotel Group übernehmen Wiener Hotels.

Bild: Plateno 

Nach der Übernahme von zwei Hotels mit jeweils 100 Zimmern in Ansfelden bei Linz und Puch bei Salzburg durch Plateno im März 2016 erweitert Plateno die Präsenz in Österreich und übernimmt ein Hotel in Wien, das somit dritte Hotel der Gruppe in Österreich. Bei allen drei Hotels war Christie & Co vermittelnd tätig. Plateno gehört anteilig der Jin Jiang Group und betreibt bereits 3.000 Hotels in China und neun anderen Ländern.

Das Designhotel Altmannsdorf mit 95 Zimmern wird wie die beiden Hotels in Ansfelden und Puch unter der Budget-Marke „7 Days Premium“ geführt werden. Bislang wurde das Hotel durch eine Betreibergesellschaft des Eigentümers betrieben. Dieser hat sich für die Verpachtung an die Plateno Gruppe entschieden, um sich stärker auf die Modernisierung des benachbarten Gartenhotel Altmannsdorf konzentrieren zu können.

Auch die deutsche Novum Hotel Group expandiert: Das Portfolio der Hamburger Hotelgruppe umfasst mittlerweile 127 Hotels in ganz Europa. Unter anderem wurden allein in Wien letztes Jahr drei Hotels übernommen – das Hotel Congress, das Hotel Cristall und das Hotel Kaffeemühle nahe der Lugner City. In der zweiten Jahreshälfte konnte Christie & Co dabei helfen, das im Besitz des Baumeisters Richard Lugner befindliche Hotel Kaffeemühle mit 78 Zimmern in der Nähe der Wiener Stadthalle an Novum zu verpachten.

Nach Ansicht von Lukas Hochedlinger, Managing Director Germany, Austria & CEE bei Christie & Co, sind beide Standorte ideal, um Plateno und Novum in der Bundeshauptstadt bekannt zu machen. „Wir freuen uns, die Gruppen beim Markteinstieg in Österreich zu begleiten und bei der Etablierung und Stärkung der jeweiligen Marken zu unterstützen. Ich bin überzeugt, dass weitere Hotels folgen.“, so der Hotelmarktexperte.