Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Österreicher und Deutsche haben Interesse an ehemaliger Hypo-Zentrale

18.10.2017 | 11:18 |   (APA)

Das Bürogebäude in Klagenfurt soll im ersten Halbjahr 2018 verkauft werden.

ARCHIVBILD: ZENTRALE DER HYPO ALPE-ADRIA-BANK
ARCHIVBILD: ZENTRALE DER HYPO ALPE-ADRIA-BANK / Bild: (c) APA/GERT EGGENBERGER (GERT EGGENBERGER) 

Die erste Phase des Verkaufsprozesses der ehemaligen Hypo-Zentrale in Klagenfurt ist abgeschlossen. Wie ein Sprecher der Heta Asset Resolution AG am Montag auf APA-Anfrage sagte, hätten vor allem deutsche und österreichische Investoren Interesse am Kauf des "Alpen Adria Centers" angemeldet. Wie viele Interessenten sich gemeldet haben, wollte man nicht bekanntgeben.

Bis Sonntag, 15. Oktober, hatten Investoren Zeit, eine "unverbindliche Interessensbekundung" abzugeben, damit wurde das Interesse am Markt abgefragt. In der nächsten Phase, die bis Ende 2017 laufen wird, werden die Interessenten aufgefordert, unverbindliche Angebote mit detaillierten Angaben zu den möglichen Käufern abzugeben. "Verbindliche Angebote erwarten wir im ersten Quartal 2018, einen Abschluss dieses Verkaufsverfahrens im ersten Halbjahr 2018", so der Heta-Sprecher. (APA)