Airportcity in St. Petersburg: Warimpex hält daran 55 Prozent. / Bild: (c) Warimpex

Hohe Renditen, hohes Risiko

Auf dem Immobilienmarkt in Russland stehen die Zeichen auf Erholung. Österreichische Investoren und Entwickler treten bei ihren Engagements dennoch auf die Bremse.
Bild: (c) dpa/dpaweb (Uwe Zucchi)

Deutsche Studie: Viel zu viele Häuser auf dem Land

Wissenschafter warnen vor Zersiedelung, Leerständen und Preisverfall.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Elektronikkette Hartlauer will Wohnimmobilie entwickeln

Umsatz 2016 auf 260 Mio. Euro gestiegen.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Wienwert Holding schrieb weiter ab

Eigenkapital mit 27,5 Mio negativ.
Bild: Nightnurse

Heumarkt: Flächenwidmung im Gemeinderat beschlossen

Der Wiener Gemeinderat ebnet den Weg für den Bau des umstrittenen Hochhausprojekts.
Karl Derfler, Franz Helbich (beide Geschäftsführer), Herbert Logar (Gesellschafter) / Bild: (c) petra rainer

ADEQAT launcht erstes Onlineportal für Immobilieninvestoren

Transparenz bei gleichzeitiger Wahrung der Diskretion.

Brexit: Hauspreise in Großbritannien fallen dritten Monat in Folge

Wachstum in Großbritannien hat sich zum Jahresanfang deutlich abgeschwächt.
Bild: (c) RICHARD TANZER/6B47

6B47: Baubeginn im neuen „Althan-Viertel“

Der Immo-Entwickler setzt auf nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen.
Immofinanz-CEO Oliver Schumy /

80 Millionen Euro Quartalsgewinn für die Immofinanz

Die Immofinanz hat im ersten Quartal trotz Verlusten in Russland schwarze Zahlen geschrieben.
Bild: (c) Bloomberg (Martin Divisek)

Tschechien und Slowakei ziehen gewerbliche Immobilieninvestoren an

Tschechisches Transaktionsvolumen 2016 von 2,7 auf 3,7 Mrd. Euro erhöht, slowakisches auf rund 850 Mio. Euro verdoppelt.
Projekt Heumarkt / Bild: (C) Rendering: Nightnurse

„Chancen- statt Risikokarte ziehen“

Interview.Seit der städtebauliche Vertrag des Heumarkt-Projekts veröffentlicht wurde, wird vermehrt darüber diskutiert. Welchen Sinn hat so ein Vertrag? Braucht Wien ein eigenes Modell? Und was sollte das beinhalten?
Bild: (c) Michaela Bruckberger

Häuser laut Kaufvertrag um 22 Prozent billiger als im Online-Angebot

Wohnungen durchschnittlich um 9 Prozent günstiger.
Bild: (c) REUTERS (HEINZ-PETER BADER)

Buwog erhöht das Kapital um bis zu 374 Mio. Euro

Für Grundstückserwerbe in Berlin, Hamburg und Wien.
2 3  | weiter »