Bild: www.otto.at

Zwischen Denkmal und Development

Objekte. Transaktionen sind im ersten Halbjahr rückläufig, doch Zinshauspakete könnten Volumen bis Jahresende laut „Erstem Wiener Zinshaus-Marktbericht“ steigern.
Bild: (c) APA (HELMUT FOHRINGER)

Immofinanz schloss Rückzug aus der Schweiz ab

Drei Logistikobjekte um 115 Millionen Franken - umgerechnet rund 95,32 Mio. Euro - wurden an einen Immobilienfonds der Credit Suisse verkauft.
Bild: (c) Clemens Fabry

CA Immo verkauft Logistikimmobilien in Rumänien und Polen

110 Mio. Euro Eigenkapitalmittel wurden durch den Verkauf an die britische P3 freigesetzt.
Bild: Wiener privatbank

Wiener Privatbank bündelt Immobilienwissen

Thomas Gell und Helmut Dietler leiten das Immobiliengeschäft der Gruppe. Die Anteile an Vienna Estate SE wurden auf 50 Prozent erhöht.
Bild: (c) Stanislav Jenis

Bank Austria verkauft CA Immo-Anteil an zypriotische O1 Group

Die knapp 16 Millionen Aktien sind zu einem Preis von 18,50 Euro je Aktie verkauft worden - insgesamt 295 Millionen Euro.
Bild: E&V

Venedig: 18 Millionen Euro für einen Palazzo

Investoren sind vor allem an historischen Stadthäusern interessiert, die in Luxusdomizile umgebaut werden.

Immofinanz vermietet Büroflächen in Warschau

Bei dem Mietvertrag für das Bürogebäude Equator handelt es sich um einen der größten Abschlüsse am Warschauer Büromarkt in diesem Jahr.
Bild: Buwog

Buwog: Finanzergebnis belastet Vorsteuergewinn "signifikant"

Der Immobilienkonzern weist für das erste Quartal ein Ergebnis vor Steuern von acht Millionen Euro aus.
Bild: (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)

Pecik und Benko neue Eigentümer der künftigen Bank-Austria-Zentrale

Die Käufergemeinschaft wird den Bau nach den bereits vorliegenden Plänen umsetzen. Das Closing ist für das vierte Quartal vorgesehen.
Bild: OeaD

Börse: s Immo will Anleihe begeben

Die Zeichnungsfrist für die Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 100 Millionen Euro beginnt voraussichtlich am 29. September 2014.
Symbolbild Wohnungen / Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)

OeNB-Statistik: Sind Wohnungen zu teuer?

Die Preise für Immobilien sind im Zuge der Finanzkrise stark gestiegen. Die Nationalbank hält Wohnimmobilien in Wien für um 23 Prozent überbewertet. Doch Makler geben Entwarnung.
Bild: (c) REUTERS (HEINZ-PETER BADER)

Immofinanz: Teilausstieg aus der Buwog

Der börsenotierte Konzern begibt eine Umtauschanleihe im Volumen von 375 Mio. Euro.

Porr spaltet Immobiliensparte ab

Im ersten Quartal 2015 sollen dann ein reiner Baukonzern und ein reiner Immobilienkonzern - im Verbund mit der UBM - an der Börse notieren.
Bild: apa/dpa

Millionenausschüttung für Signa Prime-Aktionäre

Luxus-Portfolio des Tiroler Investors machte im Vorjahr 28,9 Mio. Euro Jahresgewinn.
2 3  | weiter »