Artikel drucken Drucken Artikel senden Senden

1190 Wien, Square plus

17.08.2017 | 09:34 |   (Advertorial)

Das Viertel rund um die Verkehrsdrehscheibe Heiligenstadt hat sich in den letzten Jahren sehr stark erweitert und ist optimal vernetzt.

Bild: (c) Image by www.oln.at 

BauträgerSquare One GmbH & Co KG
ArchitekturHNP architects
Adresse1190 Wien, Leopold-Ungar-Platz
Büronutzflächen

ca. 27.200 m² (Square 1)
ca. 8.200 m² (Square 2)
Mietfläche

pro Ebene ca. 5.000 m² (Square 1)
ca. 950 m² (Square 2)
Mieteinheitenab 210 m²
Geschäftsflächen (EG)

ca. 1.600 m² (Square 1)
ca. 700 m² (Square 2)
Lagerflächen

ca. 1.900 m² (Square 1)
ca. 770 m² (Square 2)
Geschosse

6 (Square 1)
9 (Square 2)
Tiefgaragenstellplätze354 Stellplätze
Features















• Raumhöhen von 2,80 m im Bürobereich
• Doppelboden mit Bodenauslässen
• Effizienter außenliegender Sonnenschutz (handbetrieben)
• Lüftung und Kühlung mit Metallkühldecke
• Bürobeleuchtung durch ein flexibles Stehleuchten-Konzept
• Teeküchenanschlüsse vorhanden
• Photovoltaikanlage am Dach
• Raucher- und Fitnessraum
• Duschen
• Fahrradabstellflächen
• ÖGNI-Vorzertifizierung Platin
• Niedrigenergiehaus
(Energieeffizienzklasse A, HWBSK 22,0 kWh/m²a, fGEE 0,76)
Verkehrsanbindung



• Individualverkehr:
A22 Nordbrücke, Döblingersteg
• Öffentlicher Verkehr:
Heiligenstadt U4, S- / ÖBB-Bahn, Autobus
Baubeginn FertigstellungNovember 2015
Herbst 2017 (Square 1)

Hier ist einer der besten Plätze Wiens, um erfolgreich zu arbeiten und zu wirtschaften. Darum entwickeln wir genau hier SQUARE PLUS – und bringen langjährige Erfahrung in der Entwicklung dieses Stadtteils mit ein.

Das Konzept besteht aus zwei Baukörpern, die einander gerade durch ihre Unterschiedlichkeit ideal ergänzen. Zugleich ist durch dieses Konzept ein hohes Maß an Freiräumen und offenen Zonen möglich, ohne dabei die Großzügigkeit an nutzbaren Flächen infrage zu stellen.

Das größere der beiden Objekte – SQUARE 1 – knüpft mit zwei Innenhöfen an moderne, internationale Büroquartiers-Architektur an. Zugleich ist dieses das niedrigere Bauwerk und gleicht sich an die Höhe der gegenüberliegenden Universität für Bodenkultur an.

Das andere, höhere Gebäude – SQUARE 2 – bildet mit SQUARE 1 eine breite Passage zum Bahnhof Heiligenstadt und steht als markanter Baukörper für sich. Vor diesem Objekt liegt ein urbaner Platz, dessen Gestaltung das Ensemble optisch abrundet und zugleich die barrierefreie Verbindung zum Bahnhof Heiligenstadt herstellt.

Binnen weniger Minuten erreicht die U-Bahn das Stadtzentrum und zahlreiche Umsteigemöglichkeiten, die sternförmig das ganze Stadtgebiet erschließen. Die direkte Bahnanbindung bedeutet raschen Zugang zu stadtnahen Knotenpunkten von Wissen und Wirtschaft.

Grundlage der Planung und Ergebnis langjähriger Erfahrung ist anerkannte Qualität, die sich in der Zertifizierung durch externe Experten ausdrückt. So wurde SQUARE PLUS bereits in der Entwicklungsphase durch einen strengen Zertifizierungsprozess der ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft) begleitet.
Dies mündete in die Vorzertifizierung des Gebäudeensembles mit Platin.