Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Im Wildgarten, am Bach und am Augarten

14.04.2017 | 18:32 |   (Die Presse)

Auch Städter haben Sehnsucht nach Natur. Drei Projekte in Wien, mit Grün.

Einen Blick ins Grüne bietet das Projekt von JP Immobilien beim Augarten.
Einen Blick ins Grüne bietet das Projekt von JP Immobilien beim Augarten. / Bild: (c) JP Immobilien 

„Grün“ heißt das Zauberwort bei den meisten Wiener Neubauprojekten derzeit, die Beschreibungen der Bauträger wimmeln nur so von Begriffen wie „idyllisch“, „naturnah“, „Außenbereiche“ und „Freiflächen“. Mit diesen Konzepten soll dem Wunsch nach naturnahem Wohnen auch innerhalb der Stadtgrenzen Rechnung getragen werden.

Und das teils auch im ganz großen Stil, wie beim Stadtentwicklungsprojekt Wildgarten der ARE Development in Meidling: Hier werden auf 10,7 Hektar zwischen dem Emil Behring-Weg, dem Südwestfriedhof und dem Franz-Egermaier-Weg bis zum Jahr 2022 insgesamt 1100 Wohnungen entstehen. Dazu gehören rund 100 Gemeindewohnungen, 600 frei finanzierte Eigentums- und Mietwohnungen sowie 300 geförderte Wohnungen. Weitere 100 Einheiten entstehen im Rahmen von Baugruppen, gewohnt wird auf dem Areal in Baukörpern vom Zweifamilienhaus bis zu größeren Wohnanlagen.

 

Spanische Architekten

Im Mittelpunkt des von den spanischen Architektenbüros Arenas Basabe Palacios Arquitectos geplanten Großprojektes steht nach Aussage der ARE vor allem das Leben mit der Natur sowie die frühe Einbindung der künftigen Bewohner in das Konzept.

Wie früh, zeigt sich daran, dass bereits seit der vergangenen Woche ein Teil des beim Abtragen des Baugrundstückes in den vergangenen zwölf Monaten gewonnenen Humus kostenlos an die Nachbarn abgegeben wurde. Der Großteil wird jedoch aufbewahrt und soll nach dem Ende der Bauarbeiten wieder auf dem Grund verteilt werden. Ab Ende April wird es dann im provisorischen Wildgartenhaus Informationsveranstaltungen, etwas später auch Kräuterworkshops geben. Und das alles, obwohl der offizielle Spatenstich erst heuer im Sommer stattfinden wird. Derzeit werden auf dem Areal noch Kanal-, Wasser- und Stromleitungen verlegt. Begonnen wird im Sommer mit der Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes im Westen des Areals, im Herbst fällt der Startschuss für den Bau von 170 geförderten Wohnungen.

 

Naturkindergarten am Areal

Im Mittelpunkt der Gemeinschaftsanlagen stehen grüne Begegnungs- und Rückzugszonen, darunter ein Gemeinschaftsgarten, eine Blumenwiese und eine Wildhecke. Außerdem werden ein Natur-Kindergarten und ein Nachbarschaftszentrum im Wildgarten auf dem Areal am Rosenhügel errichtet werden.

Auch die Buwog setzt bei ihrem Projekt „Rivus Quartus“ an der Breitenfurterstraße auf grüne Idylle und verweist in der Projektbeschreibung auf den nahen Liesingbach, die Grünflächen drumherum und die Nähe zu Niederösterreich. Bis Ende des Jahres entstehen hier 30 frei finanzierte Eigentumswohnungen sowie 100 Mietwohnungen der Wiener Wohnbauinitiative in Größen zwischen 48 und 106 Quadratmetern mit zwei bis vier Zimmern. Als private Freiflächen stehen jeweils Loggien, Terrassen oder ein Eigengarten zu Verfügung, gemeinsam genutzt werden kann ein Pool am Dach.

Und wenn die Lage so urban ist, dass sich gröbere Gemeinschaftsgärten und Wildhecken von Haus aus eher nicht ausgehen können, ist zumindest der Blick ins Grüne, verbunden mit Balkon und Terrasse ein Argument, mit dem sich Wohnraum verkaufen lässt. Das zeigt sich unter anderem an der Ecke Obere Augartenstraße und Scholzgasse, wo JP Immobilien derzeit 37 Vorsorge- und Eigentumswohnungen mit Blick auf dem Augarten baut und nach eigenen Angaben schon 70 Prozent davon verkauft hat – obwohl die Bauarbeiten vor dem kommenden Frühling definitiv nicht abgeschlossen sein werden.

 

Konzept für Familien

Neben der Grün-Sicht-Lage haben die Entwickler vor allem auf ein Konzept gesetzt, das auf die Bedürfnisse von Familien ausgerichtet ist, und zwar auch auf die von größeren. Weshalb einige der Grundrisse so zugeschnitten sind, dass sich bei einer Größe von 92 Quadratmetern auch vier Zimmer – genauer drei Schlafzimmer, zwei Bäder und ein Wohnbereich – ausgehen. Darüber hinaus gibt es Wohnungen in Größen zwischen 40 und 166 Quadratmetern, von denen jede eine eigene Freifläche hat und über Holzböden, Fußbodenheizung und eine Gegensprechanlage samt Video verfügt. Zu den Gemeinschaftseinrichtungen gehören Einlagerungsräume, ein Kinderwagen- und Fahrradabstellraum, zusätzlich stehen 22 Garagenplätze zum Verkauf.

AUF EINEN BLICK

Stadtentwicklungsprojekt Wildgarten in Meidling: www.wildgarten.wien

Rivus Quartus, Wohnpark am Liesingbach: www.buwog.com/de/projekt/wohnpark-liesingbach

Wohnungen amAugarten:

www.jpi.at/immobilien/wohnen-am-augarten

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.04.2017)