Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Erster Villenreport präsentiert

04.07.2017 | 13:14 |   (DiePresse.com)

Otto Immobilien will mit seiner Markt-Analyse für Währing und Döbling für mehr Transparenz auf dem Markt sorgen.

Villa in Währing
Villa in Währing /  

Es ist ein kleiner, aber feiner Bereich der Wiener Immobilienwirtschaft - und doch gibt es dazu bisher keine fundierten Daten: der Villenbestand Wiens.
Otto Immobilien will das ändern und hat daher seinen ersten Villenreport präsentiert. Genauer unter die Lupe genommen wurde in einem ersten Schritt Währing und Döbling. "Wir haben unsere Recherchen zu diesem Thema bewusst hier begonnen, da sich mehr als die Hälfte der Wiener Villen im 18. und 19. Wiener Gemeindebezirk befinden", erklärte Unternehmenschef Dr. Eugen Otto bei der Präsentation vor Journalisten.
Eine Villa im engeren Sinn ist nach Otto Immobilien ein Ein- oder Mehrfamilienhaus, meist freistehend oder in Eck- bzw. Randbebauung. Sie verfügt über einen großzügigen Garten, auf der Liegenschaft ist kein Wohnungseigentum begründet. Eine Einschränkung aufgrund des Baujahres gibt es nicht.

Laut Report gibt es in den Bezirken Währing und Döbling derzeit 2.889 Villen. Der mit 71 Prozent größte Anteil befindet sich im 19. Bezirk 29 Prozent liegen im 18. Bezirk. Rund ein Drittel der erhobenen Objekte stammt aus der Gründerzeit.

Mittlere Kaufpreise bei 5,6 Mio. Euro

Das Preisniveau ist der Analyse zufolge seit 2009 kontinuierlich gestiegen, und zwar um durchschnittlich 7,13 Prozent pro Jahr. Der mittlere Kaufpreis liegt derzeit bei knapp über zwei Millionen, drei Viertel der Villenverkäufe lagen im Bereich von 5,6 Millionen Euro. Die höchsten mittleren Angebotspreise wurden zuletzt mit rund acht Millionen Euro Euro in den Katastralgemeinden Gersthof und Oberdöbling beobachtet, die aber laut Otto-Villenexpertin Elfie Zipper künftig von Grinzing und Währung abgelöst werden könnten.

Die meisten Villen werden in den Katastralgemeinden Grinzing, Pötzleinsdorf und Neustift am Wald angeboten - hier findet sich aktuell  rund 60 Prozent des relevanten Angebotes. "Durchschnittlich werden in Währing und Döbling jährlich 40 Villen verkauft, besonders umsatzstark waren die Jahre 2011 und 2015", weiß Alexander Bosak, Leiter der Abteilung Immobilien Research. Seit 2008 wechselten insgesamt 325 Villen den Besitzer, die Käufer kommen nach Recherchen von Otto Immobilien zu 83 Prozent aus Österreich.