Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

CBRE: Immo-Angebot wird 2018 knapper

09.02.2018 | 18:33 |   (Die Presse)

Die Nachfrage nach Immobilien sollte nach dem Rekordjahr 2017 auch 2018 ungebrochen hoch bleiben. Das Angebot von bei Investoren beliebten Immobilien dürfte allerdings knapper werden und ihre Risikobereitschaft daher steigen. Somit könnten auch die Landeshauptstädte für Investoren von Interesse sein, so die Experten des Immo-Beraters CBRE in einem aktuellen Marktausblick für Österreich.

Privatinvestor verkauft Globusverlagskomplex

Der ehemalige Globusverlagskomplex am Höchstädtplatz 3 im 20. Wiener Gemeindebezirk wurde von einem Privatinvestor an die Immobilienentwickler 6B47 und „Die Wohnkompanie“ (DWK) verkauft, teilte der Immobilienvermittler EHL am Montag in einer Presseaussendung mit.

Dachgeschoßausbau bei Sanierern beliebt

Wer 2018 einen Um- oder Ausbau durchführen will, sollte bald konkrete Pläne schmieden. Eine ganz besondere Rolle spielt dabei das Dachgeschoß, das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Häuslbauer-Studie, die im Auftrag der Plattform Dachvisionen vom Market Institut durchgeführt wurde. Mit 47 Prozent entscheidet sich fast die Hälfte der Sanierer dafür, das Dachgeschoß auszubauen. Dahinter folgen der Zubau zum bestehenden Haus (32 Prozent), der Ausbau des Kellers (zehn Prozent) sowie ein Neubau (fünf Prozent).

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.02.2018)