Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Neujahrscocktail als Branchentreffpunkt

03.02.2017 | 11:19 |   (Advertorial)

Bereits zum 18. Mal hatte der Wiener Immobilienunternehmer Eugen Otto am 26. Jänner zu seinem Neujahrscocktail ins Hotel Sacher in Wien geladen.

Eugen Otto beim Neujahrscocktail im Sacher / Bild: (c) Bill Lorenz 

Mehr als 300 Gäste aus Immobilienbranche und Wirtschaft, darunter viele namhafte Projektentwickler, folgten seiner Einladung.
„Ein gutes und erfolgreiches Jahr liegt hinter uns, auch wenn das Umfeld wirtschaftlich und politisch nicht immer leicht war“, so Eugen Otto in seinem Rückblick auf das Jahr 2016. So konnte man bei der Vermarktung innerstädtischer Luxusprojekte die führende Marktstellung weiter ausbauen. „Wir sind stolz darauf, dass wir die größten und spektakulärsten Projekte, die es aktuell im ersten Bezirk gibt, derzeit als Makler begleiten dürfen“, so Eugen Otto. Darunter die Cotton Residence (Neutorgasse 7), Imperial Living (Börseplatz 1) oder Palais Schottenring Vienna (Schottenring 18). Künftig werde sein Unternehmen den Fokus auch auf gehobene Standardimmobilien sowie das Gebiet der Anlage- und Vorsorgewohnungen richten, kündigte Firmenchef Eugen Otto an. Dazu wird in Kürze die Otto-Immobilien-Boutique eröffnet. In der Zedlitzgasse 1/Ecke Riemergasse wird niederschwellig persönliche Beratung geboten.

(c) Bill Lorenz

Christiane Wenckheim, Elisabeth Gürtler und Mariann Wenckheim.

Unter den Gästen des Empfangs: Christiane Wenckheim, Ottakringer Brauerei, Wolfgang Gleissner, BIG, Michael Pisecky, s Real, Christoph Stadlhuber, Signa, Hans Jörg Ulreich, Ulreich Bauträger, Roman Eisenmagen, Erste Bank, Reinhard Aumann, Erste Bank, Rudolf North, WKO, Elisabeth Gürtler, Hotel Sacher, Mariann Wenckheim, 20/20 Ltd, London, Friedrich Wachernig, Sparkassen Immobilien, Johanna Seeber, Seeste Bau, Jasmin Soravia, SoReal, und viele mehr.

(c) Bill Lorenz
Michael Pisecky, Reinhard Aumann und Rudolf North.
[Fotos: Otto Immobilien/Bill Lorenz]