Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Log4Real startet in Österreich mit eigenem Team

16.02.2017 | 08:25 |   (Advertorial)

Der deutsche Industrie- und Logistikimmobilienentwickler Log4Real startet in Wien mit einem eigenen Unternehmen und Team durch.

Das neue Log4Real Team Österreich wartet gespannt auf die neuen Aufgaben / Bild: © Philipp Schuster Photography 

In den kommenden drei Jahren will das Unternehmen an allen wesentlichen Logistikknotenpunkten in Europa eine neue Klasse energieeffizienter Produktionsund Logistiklager für internationale institutionelle Investoren bauen. Christian Bischoff, CEO von Log4Real, zum Markteinstieg in Österreich: „Österreich hat aufgrund seiner geografischen Lage seit jeher eine Schnittstellenfunktion in Europa, die für Logistikund Industrieimmobilienentwickler äußerst attraktiv ist.“ Mario Sander, Managing Director Region Austria & Central Eastern Europe, streicht dabei die Vorteile, die sowohl für die Mieter, wie auch die Investoren entstehen, heraus: „Wir konzentrieren uns bei unseren Entwicklungen vor allem auf die Aspekte der Energieeffizienz – von der Stromerzeugung und Energiespeicherung bis hin zur Isolierung und Gebäudestruktur.“ Alexander Sollmann, Vice President, Business Development Austria & Central Eastern Europe, über den ersten Industrial Campus beim Vienna International Airport: „Unser erstes Projekt in Österreich verdeutlicht klar den Weg, den wir auch in Zukunft gehen werden.“ Und Christian Vogt, Vice President, Country Manager Austria, freut sich auf den Start in Wien und beschreibt die künftigen Herausforderungen. „Durch den technischen Fortschritt und das Internet wächst natürlich insbesonders der E-Commerce drastisch an. Mit unseren Konzepten garantieren wir unter anderem auch sehr kundenfreundliche Annahmefristen („Cut off Zeiten“), um Güter in einem vorgegebenen Zeitfenster an den Kunden liefern zu können.“

© Philipp Schuster Photography

© Philipp Schuster Photography


Das Log4Real Senior Team Europe freut sich über den neuen Stützpunkt in Wien. [Foto: EP Media]