Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Gesprächsthema: Digitale Strategien

09.11.2017 | 17:46 |   (Advertorial)

Das Immobilien-Team von willhaben lud Vertreter der heimischen Immobilienbranche zu einem Frühstück in den Saal der Labstelle in Wien.

Judith Kössner und Felix Plötz beim Immo-Frühstück. / Bild: (c) Roland Rudolph 

Eröffnet wurde mit einem Impulsvortrag des international gefragten Redners und Autors Felix Plötz zum Thema „Digitalisierung ohne Bullshit-Bingo“. Die digitale Transformation wird im Alltagsjargon von Schlagwörtern begleitet, bei denen man leicht den Überblick verlieren kann: Big Data, Industrie 4.0, künstliche Intelligenz oder E-Government. Aber was umfasst Digitalisierung tatsächlich im unternehmerischen Kontext und was bedeutet sie heute? Anhand von Beispielen skizzierte Plötz einige wichtige Fragen, die sich Unternehmer in Bezug auf digitale Handlungsstrategien stellen sollten: Wer sind meine Kunden? Sind es noch dieselben wie früher? Wie sieht mein Zugang zu ihnen aus? Die Weiterentwicklung des eigenen Geschäftsmodells würde außerdem eine Führungskultur erfordern, in der die angestrebte Veränderung Chefsache ist. Sein Ansatz: Es geht nicht um Tools, Apps oder die IT an sich. Eher braucht es eine kleine Gruppe an gestaltungswilligen Mitarbeitern, die den nötigen Raum für das Ausprobieren, Fehlermachen und Lernen bekommen. „Diese Einblicke sprechen von Mut, Kreativität und dem „einfach mal machen“-Spirit. All das prägt auch die rasch voranschreitende Veränderung in der Immobilienbranche“, kommentierte Judith Kössner, Leiterin des Immobilienbereichs von willhaben.

Unter den Gästen: Barbara Reithofer-Jaklin, Örag Immobilien, Stefan Sadleder, Apcoa Parking, Richard Buxbaum, Otto Immobilien, Reinhard Waltenberger, s Immo AG, Anton Bondi de Antoni, Bondi Immobilien Consulting, und mehr.
(c) Roland Rudolph

(c) Roland Rudolph


Felix Plötz sprach über Digitalisierung – ganz ohne Anglizismen. Die Gäste lauschten interessiert dem kurzweiligen Vortrag.
[Fotos: Roland Rudolph]