Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Schönheiten mit ganz persönlichen Eigenschaften

24.02.2017 | 16:54 |   (Die Presse)

Architektenvillen. Sie erfüllen Wohnwünsche, brauchen aber auch Zeit und Engagement

Bild: (c) Urlaubsarchitektur  

Unter den zahlreichen Definitionen und Beschreibungen, die man zum Thema „Architektenhaus“ in den Weiten des Internets findet, dürfte es „individueller Klassiker mit Zeitbedarf“ wohl am besten auf den Punkt bringen. Wer sich für ein solches Heim entscheidet, bekommt nichts von der Stange, sondern kann alle Wünsche im Rahmen des Budgets ausleben – und bei Villen ist dieses zumeist ein robustes, das eher viele Wünsche wahr werden lässt. Hier sind frei schwebende Designerstiegen genauso möglich wie Brücken, die Räume verbinden, oder von Anfang an mitgeplante Pool-Lösungen, die für besondere Reflexionen am Esstisch sorgen können.

Passende Käufer finden

Die Kehrseite des individuellen Glücks liegt in dem verhältnismäßig höheren Zeitaufwand, denn wer nach dem ganz persönlichen Geschmack bauen möchte, muss diesen dem Architekten seiner Wahl auch vermitteln. Und beim Wiederverkauf besteht die Herausforderung natürlich darin, dass sich ein Käufer finden muss, der all die individuellen Besonderheiten genügend liebt, um sie auch finanziell ablösen zu wollen. Und da das nicht immer klappt, sollte man sich frühzeitig überlegen, welche architektonischen Besonderheiten es wert sind, sich im schlechtesten Fall nur für das Wohlgefühl der Erstbewohner auszuzahlen.

Einserlage am Attersee

Wenn aber allein schon die Lage zu den begehrtesten des Landes gehört, wird eine stimmige Designervilla auch dann die Herzen potenzieller Käufer höherschlagen lassen, wenn nicht jedes Detail den ganz persönlichen Idealvorstellungen entspricht. Und bei dem aktuell auf dem Markt befindlichen Objekt am Attersee kommen zum anspruchsvollen Design mit einem unverbaubaren Blick über das Nordufer und einem eigenen Seegrundstück samt Steg noch zwei weitere schlagkräftige Argumente dazu. Hinter endlosen Glasfronten liegen hier 315 Wohnquadratmeter, die sich auf drei Etagen und insgesamt sechs Zimmer sowie drei Bäder verteilen; außerdem gibt es eine Sauna sowie eine Terrasse mit Jacuzzi und eine Haustechnik, die alle Stückerln spielt. Vermittelt wird die Villa über Engel und Völkers MMC Wien, den Kaufpreis gibt es nur auf Anfrage.

Natur pur

Zudem ist es natürlich immer hilfreich, den Geist der Zeit zu treffen, wie die Architektenvilla am Mödlinger Eichkogel, die derzeit zum Verkauf steht. Bei dem 2006 erbauten Haus stand das Wohnen im Einklang mit der Natur im Mittelpunkt der Planungen, was sich schon bei der Wahl der Lage und des Materials zeigt. In absoluter Grünruhelage sorgen hier jede Menge Holz und Glas für einen natürlichen An- und für große Ausblicke. Betreten wird die 400 Wohnquadratmeter große Villa über die mittlere von drei Etagen, in der sich neben der italienischen Designerwohnküche auch der weitläufige Wohn-Ess-Bereich samt frei stehendem Kamin und weitreichender Fernsicht auf die Stadt befindet. Über eine frei schwebende Treppe geht es dann ins Obergeschoß, in dem sich neben der Galerie zwei Schlafzimmer befinden, beide mit eigenem begehbaren Kleiderschrank und eigenem Bad – eines zusätzlich mit einer großen Terrasse. Ganz unten im Haus gibt es neben einem Büro und einem Gästezimmer noch einen Wellnessbereich samt Sauna, Dampfbad und Solarium, von dem aus auch der Gartenbereich betreten werden kann. Für das Leben an der frischen Luft ist allerdings vor allem die 70 Quadratmeter große Terrasse auf Wohnebene gedacht, die über eine Wendeltreppe mit dem Garten verbunden ist. Zu haben ist die Villa um 1,55 Mio. Euro, vermittelt wird sie über R.V.G. Immobilien in Wien.

Holz, Glas und viel Weiß

Beste Aussichten bietet auch eine Architektenvilla an Klagenfurts erster Adresse, dem Kreuzbergl. Hier dominieren coole Glasfronten und eine metallisch glänzende Außenhaut das Äußere, neonbeleuchtete Wendeltreppen, klare Linien und eine Kombination aus Holz, Glas und viel Weiß das Innere. Und dies ist eine ganze Menge, denn die Villa erstreckt sich über 326 Quadratmeter Wohnfläche, die sich auf sieben Zimmer und zwei Etagen verteilen, außerdem durch zwei Terrassen sowie einen Balkon ergänzt werden, bei denen das Thema Großzügigkeit mit insgesamt fast 180 Quadratmetern Freifläche ebenfalls im Mittelpunkt gestanden sein dürfte. Hingucker vom Wohn-Ess-Bereich auf der Gartenebene aus ist aber fraglos der in den Hang gebaute Pool samt Gegenstromanlage, im Bad sorgt eine frei vor der Glasfläche stehende Designerbadewanne für ein stylisches Ambiente. Im darüber liegenden Erdgeschoß finden sich insgesamt drei Schlafräume und zwei Bäder; im Obergeschoß, das derzeit als Arbeitsbereich genutzt wird, gibt es zwei weitere Räume, Anschlüsse für ein Bad sowie den Aufgang auf die 35 Quadratmeter große Terrasse Nummer zwei. Zwischen den Wohnebenen muss allerdings niemand Treppen steigen, diese sind durch einen Lift verbunden, der sich stilecht in einem gläsernen Schacht auf und ab bewegt. Vermittelt wird die Villa über Bolesch Immobilien, aufgerufen sind dafür 1,99 Millionen Euro.

Probewohnen am See

Und falls noch eine Entscheidungshilfe gesucht wird, ob die moderne Architektenvilla wirklich das Richtige für die eigenen Wohnwünsche ist, kann diese mit einem Kurzurlaub verbunden werden. Über www.urlaubsarchitektur.de lassen sich Ferienunterkünfte mit architektonischem Anspruch finden, darunter auch das „Refugium“ am Neusiedlersee. Die 300 Quadratmeter große Villa von Architekt Dominik Aichinger zeigt, wie es sich inmitten von geraden Linien, reduzierter Einrichtung und schlichten, hochwertigen Materialien leben lässt. Und das mit direktem Zugang zum Wasser – sowohl dem natürlichen als auch dem künstlichen. Das große Holzdeck umrahmt nicht nur einen blitzblauen Designerpool vor der Fassade mit viel Glas und Holz, sondern auch ein Stück vom See. Platz haben in dem 2015 fertiggestellten Haus bis zu sechs Personen, zu haben sind der große Wohnbereich im Erdgeschoß und die drei Schlafräume mit Seeblick je nach Saison zu Preisen zwischen 280 und 630 Euro pro Tag. (SMA)

Architektenvillen

Wenn das Budget groß und der Architekt nicht nur ein Meister seines Fachs, sondern auch ein guter Zuhörer ist, steht der Verwirklichung ganz persönlicher Wohnvorstellungen nichts im Wege. Wobei man sich allerdings im Klaren darüber sein sollte, dass im Falle eines Verkaufs die eigenen Träume eben nicht auch die potenzieller Käufer sein müssen, weshalb der Wiederverkaufswert weniger wichtig sein sollte als der Genuss großer Architektur.