Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Raiffeisen Immobilien wird digitaler

08.08.2017 | 12:57 |   (DiePresse.com)

Der Immobilienvermittler setzt auf seiner Internetplattform verstärkt auf 360° Rundgänge.

Screenshot
Screenshot / Bild: Screenshot 

Raiffeisen Immobilien baut seine digitale Immobilienvermittlung weiter aus und setzt dabei auf eine Zusammenarbeit mit dem Wiener Start-Up Realonaut. Dafür wurden die Makler mit Spezial-Kameras ausgestattet, die es ermöglichen, 360° Rundpanoramen der vermittelten Immobilien zu erstellen. Mit einer von Realonaut speziell für Raiffeisen Immobilien konfigurierten Software werden diese Panoramabilder dann zu einem digitalen Rundgang durch die Wohnung oder das Haus zusammengefügt und auf www.raiffeisen-immobilien.at präsentiert. Entsprechende Objekte mit 360° Ansicht werden in der Trefferliste mit einem runden 360° Symbol gekennzeichnet.

Service auch für Vermieter 

„Seit der Einführung der Software Mitte 2017 konnten bereits mehr als 50 Objekte um 360° Rundgänge ergänzt werden und täglich kommen Neue hinzu. Zukünftig soll die Mehrzahl der aktuell rund 3.000 Immobilien auf www.raiffeisen-immobilien.at über Rundgänge erlebbar gemacht werden", berichtet Michael Mack, MA, Prokurist und Mitglied der Geschäftsführung bei Raiffeisen Immobilien NÖ/Wien/Burgenland.

Speziell auf Eigentümer von Mietwohnungen ist das Service Immonow zugeschnitten, das Mieter-Matching-Portal. Hier haben auch private Vermieter die Möglichkeit, das 360°-Rundgang-Service zu überschaubaren Kosten, genannt werden Preise ab 149 Euro, zu buchen.

Im Herbst sollen die 360°-Rundgänge um weitere Features ergänzt werden. Dazu zählen unter anderem eine Live Chat-Funktion, mit dem Makler Interessenten während des digitalen Rundgangs online „begleiten“ können, oder Share Buttons, um die digitale Besichtigung auch in den sozialen Medien teilen zu können.