Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentare Artikel senden Senden

Fünf Interessenten für Wiener Immo-Entwickler 6B47

21.08.2017 | 15:08 |   (DiePresse.com)

Immo-Entwickler 6B47 sucht neue Investoren, die eine größere Kapitalerhöhung stemmen können. Unter den Interessenten soll sich unter anderem die Signa-Gruppe von Rene Benko befinden.

6B47-CEO Peter Ulm will Marktgerüchte nicht kommentieren
6B47-CEO Peter Ulm will Marktgerüchte nicht kommentieren / Bild: PEROUTKA Guenther / WB 

Um den Wiener Immo-Entwickler 6B47 buhlen laut einem "immoflash"-Bericht des Immobilien Magazin fünf Interessenten - drei britische und zwei aus Österreich, darunter auch die Signa-Gruppe von Rene Benko. Neben der Signa soll sich der heimische Investor Klemens Hallmann unter den Austro-Interessenten befinden, der sich erst kürzlich am Wohnbauträger Süba beteiligt hat, hieß es Montagnachmittag.

6B47-CEO Peter Ulm habe diese Marktgerüchte nicht kommentieren wollen, hieß es in dem Bericht weiter. Den Zuschlag werde derjenige Bieter erhalten, der am besten zum Geschäftsmodell der 6B47 passe. Ulm habe bestätigt, dass der Deal bis Anfang Oktober in trockenen Tüchern sein könnte, falls alles gut laufe.

Wie seit dem Frühjahr bekannt, sucht der Immo-Entwickler 6B47 neue Investoren, die eine größere Kapitalerhöhung stemmen können. Dabei wären die bisherigen Eigentümer - unter anderem Martin Huber und Erwin Krause als größte Gründungsaktionäre - bereit, bis zu 100 Prozent ihrer Aktien abzugeben.

Ulm hatte Anfang Juni zur APA gesagt, 6B47 plane zur Finanzierung des weiteren Wachstums eine Mega-Kapitalerhöhung, die mit 60 bis 80 Millionen Euro frischem Geld auf eine Kapitalverdoppelung hinausläuft.

Da die bisherigen Aktionäre die Aufstockung allein nicht stemmen könnten, würden in einem strukturierten Prozess mit Lazard bis Herbst Finanzinvestoren gesucht. Die Strategie wolle 6B47 trotz der substanziellen Kapitalerhöhung unverändert fortführen - mit Fokus auf Deutschland und Österreich, so Ulm: "Unsere DNA bleibt gleich." Mit Hilfe privater Investoren hat 6B47 bisher ein Portfolio von fast 1,5 Milliarden Euro aufgebaut. Ohne das frische Geld würde 6B47 langsamer wachsen und könnte die vorhandenen Expansionschancen vor allem am deutschen Immobilienmarkt nur eingeschränkt nutzen, so Ulm Anfang Juni.

(APA)